BLM GROUP Blog

8 min gelesen

Die radiale Bearbeitungseinheit der EM80, die Mehrwert verleiht

29. Juni 2021 16:26:00 MESZ

Bei der Bearbeitung von großen Fertigungslosen, die manchmal auch durch tausende täglich gefertigte Teile gekennzeichnet sind, ist die Möglichkeit, von seiner Ladephase in die Maschine bis zu seiner Entladephase so viele Bearbeitungen wie möglich am Teil ausführen zu können, ohne es niemals loslassen und wiederaufnehmen zu müssen, ein grundlegender wichtiger Aspekt, der hinsichtlich der Zeitersparnis und auch der Sicherheit des Personals einen Vorteil darstellt.

Die Bearbeitungen automatisch zu verketten, bedeutet tatsächlich, die Handhabung und die Lagerung der Halbfertigteile sowie die Wiederaufnahmen des Teils von Hand oder auf anderen Maschinen zu reduzieren und somit die Produktionskosten einzuschränken, die angesichts der erhöhten Volumen schnell untragbar wären.

Mehrere Bearbeitungen am selben Teil verketten zu können, stellt einen nicht nur wirtschaftlichen Vorteil, sondern auch einen Vorteil hinsichtlich der Genauigkeit dar, weil dies das Auftreten von menschlichen Fehlern beseitigt.

In diesem Kontext sind die Transferanlagen für Rohre und Stangen der BLM GROUP wie EM80 entstanden: ist ein vertikales Transfersystem mit 3 Arbeitsstationen für die Produktion von Teilen, die aus einem Rohr oder einer Stange erhalten werden, das in der Lage ist, eine große Vielzahl von Bearbeitungen auszuführen: Zuschneiden, internes und externes Entgraten, Plandrehen, Gewindeschneiden, Gewindebohren, Rollung, Rändelung, Axialbohrung, auch tief (bei Stangen) mit Verteilung des Kühlmittels vom Zentrum bis zur Spitze, Ausbohrung, Bohrung und Drehen.

 

 

Der Drehtisch der EM80 übergibt die Teile nacheinander an die drei Arbeitsstationen, wo die Arbeiten gleichzeitig an jedem Teil erfolgen, womit das hohe Produktivitätsniveau bestimmt wird, das diese Anlage ideal für große Fertigungslose von zylinderförmigen Teilen verschiedenen Typs macht.

 

Der Transferbearbeitung von Rohren und Stangen zusätzlichen Wert verleihen

Die Arbeitsstationen der EM80 können sowohl für herkömmliche Drehwerkzeuge mit Schraubenspitzen, Steckern, Bohrern, Fräsen usw. als auch mit hochentwickelten Werkzeugen wie Radial- oder CNC-Köpfen ausgestattet werden, von denen schon in diesem Artikel gesprochen wurde, daher ermöglichen sie die Ausführung einer großen Menge von Axialbearbeitungen, woraus sich eine große Anzahl von machbaren Teilen ergibt.

Es kann jedoch notwendig sein, am Teil auch radiale Bohr- und/oder Fräsarbeiten auszuführen und diese verkettet mit anderen Bearbeitungen auszuführen, dies kann einen wichtigen zusätzlichen Wert für die eigene Produktion darstellen, daher ist die radiale Bearbeitungseinheit der EM80 entstanden.

 

Radiale Bearbeitungseinheit, die auf der EM80 für die Bohrung eines zylinderförmigen Teils verwendet wird, das aus einer Stange erhalten wurde.Radiale Bearbeitungseinheit, die auf der EM80 für die Bohrung eines zylinderförmigen Teils verwendet wird, das aus einer Stange erhalten wurde.

 

Radiale Bearbeitungseinheit auf einem automatischen CNC-Transfersystem für Rohre und Stangen mit 2 oder 3 Achsen

Die radiale Bearbeitungseinheit der EM80 ist je nach der Anzahl der Arbeitsachsen in zwei Versionen erhältlich:

 

Bewegungsachsen der radialen Bohreinheit auf Transfersystemen für Rohre und Stangen.Bewegungsachsen der radialen Bearbeitungseinheit.

 

  • In der Version mit zwei Achsen kann sich die Spitze in die Richtung der Achse des Teils (Achse x in der Abbildung) für den gesamten Lauf der Maschine (von 0 bis 600) und in der Tiefe in die radiale Richtung zu dieser (Achse z in der Abbildung) bewegen. Mit dieser Version können vollautomatisch Bohrungen an der gesamten Teillänge angebracht werden, und es ist möglich, Bohrungen auch an der Aufnahmezange anzubringen;
  • In der Version mit drei Achsen fügt sich zu den zwei Bewegungen der vorhergehenden Version ein weiterer Freiheitsgrad (Achse y in der Abbildung) hinzu, der den Bereich der machbaren Bearbeitungen erweitert und es ermöglicht, auch Fräsbearbeitungen auszuführen wie zum Beispiel die Anbringung der Keilaufnahmen und die Ausführung von Bohrungen außerhalb der Achse des Teils.

 

Radialbohrung auf einem Transfersystem für Rohre und StangenMit der radialen Bearbeitungseinheit können Bohrungen auch an der Aufnahmezange des Teils angebracht werden.

 

Außerdem verfügt die radiale Bearbeitungseinheit über ein Schmiersystem von der Mitte des Werkzeugs, wo die Mikrobohrungen, die an der Spitze vorhanden sind, die Schneidflüssigkeit genau in den Bereich der Schneide leiten.

Es ist außerdem möglich, ein Hochdruckgehäuse (bis zu 40 bar) hinzuzufügen, um den Druck der Schneidflüssigkeit in den tiefen Bohrungen (Stangen) zu erhöhen und auf diese Weise nicht nur die Werkzeugkühlung, sondern auch den Späneabtransport zu fördern.

 

 

Wie wird die radiale Bearbeitungseinheit programmiert?

Die Programmierung der radialen Bearbeitungseinheit sowie der Radialköpfe und der anderen Werkzeuge der EM80 erfordert keine ISO-Programmierung. Die Maschinenschnittstelle ermöglicht es nämlich, alle notwendigen Parameter für die Definition der auszuführenden Arbeiten einfach und intuitiv einzustellen.

Um die Radialbohreinheit zu programmieren, genügt es, die Position der Bohrung und die Tiefe des Vorschubs zu definieren, die Berechnung der Vorschubgeschwindigkeit und der Schnittgeschwindigkeit wird automatisch von der CNC aufgrund des Materials und der Geometrie des Teils ausgeführt, wobei die technologische Datenbasis berücksichtigt wird, die schon in der Maschine vorhanden ist und die das Ergebnis der über 60-jährigen Erfahrung der BLM GROUP ist.

 

Wie wird die radiale Bearbeitungseinheit programmiertDie Maschinenschnittstelle ermöglicht es nämlich, alle notwendigen Parameter für die Definition der auszuführenden Arbeiten einfach und intuitiv einzustellen.

 

Einige Anwendungsbeispiele

Das Hinzufügen der radialen Bearbeitungseinheit auf dem Transfersystem für Rohre und Stangen EM80 ermöglicht, Bearbeitungen hinzuzufügen und daher den Wert des Teils zu erhöhen, und erweitert auch den Bereich der machbaren Teile, wobei die Produktionsschwelle unverändert bleibt.

Die Ausstattung der EM80 mit einer radialen Bearbeitungseinheit kann sich auch für die Zukunft als eine strategische Wahl erweisen, da diese den Hersteller in die Lage versetzt, neue Teiletypen auch für andere als die Industriebereiche anzufertigen, für die die Anlage konzipiert wurde.

 

Automobilindustrie, Komponente für Airbaganlage.Komponente für Airbaganlage, ausgeführt auf der EM80, die mit einer radialen Bearbeitungseinheit und Radialköpfen ausgestattet ist.

 

EM80 ist in der Automobilindustrie weit verbreitet, wo sie die Anfertigung einer großen Vielzahl von zylinderförmigen Elementen aus Rohren oder Stangen ermöglicht: Wellen, Bolzen, Kupplungen, Kolben, die eine Aufnahme im Motor, in der Bremsanlage, in den Sicherheitssystemen, in den Aufhängungen und in vielen anderen Fahrzeugteilen finden.

Als Beispiel kann im oberen Foto eine normalerweise in Airbagsystemen von Fahrzeugen verwendete Komponente beobachtet werden, das Teil wurde vollständig mit der EM80 ausgeführt, d. h. im Einzelzyklus. Die radiale Bearbeitungseinheit wurde verwendet, um die mittlere Bohrung anzufertigen.

 

 

Bolzen für die Heckklappe des Anhängers von Traktoren und Landwirtschaftsmaschinen.Bolzen für die Heckklappe des Anhängers von Traktoren und Landwirtschaftsmaschinen, ausgeführt auf der EM80, die mit der radialen Bearbeitungseinheit ausgestattet ist.

 

Ein weiterer Anwendungsbereich des Transfersystems für Rohre und Stangen EM80 ist der Bereich der Landwirtschafts- oder Erdbewegungsmaschinen.

Hier können die aus Rohren oder Stangen angefertigten Komponenten für vollkommen gleiche Anwendungen wie in der Automobilindustrie verwendet werden, aber sie finden auch andere Anwendungen wie das im oberen Foto gezeigte Teil, das für die Scharniere der LKW-Kipper oder Traktoranhänger verwendet wird.

Das Teil wurde vollständig auf der EM80 ausgeführt, d. h. im Einzelzyklus. Die radiale Bearbeitungseinheit wurde verwendet, um die Bohrung für die Einführung der Splinte anzufertigen, die den Bolzen in seiner Position hält. Das Gewinde am anderen Ende wurde im selben Zyklus mit einem CNC-Kopf angefertigt
.

 

Komponente einer AntriebsketteKomponente einer Antriebskette, ausgeführt auf der EM80, die mit der radialen Bearbeitungseinheit ausgestattet ist.

 

Die Verwendung eines Transfersystems mit hoher Produktivität für Rohre und Stangen wie EM80 kann ideal sein, speziell wenn viele identische Elemente notwendig sind, um das Fertigprodukt anzufertigen. Das obere Bild zeigt ein typisches Beispiel dieses Konzepts, die Komponente im Foto ist nämlich eines der vielen Teile einer Antriebskette, auch dieses Teil wurde vollständig auf der EM80 ausgeführt, d. h. im Einzelzyklus.

Die radiale Bearbeitungseinheit ist eins der vielen Werkzeuge, mit denen die EM80 ausgestattet werden kann und das es zusammen mit anderen Elementen ermöglicht, der täglichen Produktion einen zusätzlichen Wert zu verleihen.

Fordern Sie mehr Informationen an

Empfohlen