BLM GROUP Blog

7 min gelesen

Nicht nur Automotive: Wählen Sie das richtige Transfersystem

26. Januar 2021 10:22:34 MEZ

Transfersysteme sind Anlagen, die aus mehreren Arbeitsstationen bestehen, die parallel arbeiten und wo jedes in der Zange aufgenommene Teil alle Arbeiten durchläuft und fertig und montagebereit austritt. Die Bearbeitungen laufen parallel, automatisch und ohne Unterbrechungen ab, so dass schnell eine sehr hohe Stückzahl erreicht werden kann.

Bei der Bearbeitung von zylinderförmigen Teilen können verschiedene Arbeitstypen ausgeführt werden wie: Zuschneiden, Drehen, Lochen und Gewindeschneiden in radialer oder axialer Richtung zum Teil, Plandrehen, interne oder externe Entgratung, Rollen, Rändeln, Bohren, Hohlraumfräsen, Planieren und auch komplexe geometrische Formen.

 

Transfersysteme für die Bearbeitung von zylinderförmigen TeilenIn den Transfersystemen arbeiten mehrere Arbeitsstationen parallel, sodass eine erhöhte Produktivität garantiert wird, die typisch für die Automobilindustrie ist.

 

Anwendung von Transfersystemen in der Automobilindustrie

Transfersysteme sind in der Automobilindustrie und in allen Branchen, in denen die Produktionsvolumen traditionell sehr erhöht sind, weit verbreitet.

Da der Prozess nicht durch Fehler bei der manuellen Neupositionierung der Teile beeinflusst wird, die während des gesamten Arbeitszyklus in der Zange gehalten werden, garantieren Transfersysteme Genauigkeit und Wiederholbarkeit, sodass sie es ermöglichen, die erhöhten Standards der Prozesskapazität aufrechtzuerhalten, die in dieser Branche erforderlich sind.

Obwohl sie als spezifische Produktionsanlagen für große Produktionsvolumen entstehen, haben sich die Transfersysteme so weiterentwickelt, dass sie neue Marktlogiken umfassen, die darauf zielen, die Größe der Fertigungslose zu reduzieren, indem die notwendigen Zeiten für die Einführung eines neuen Teils in die Maschine verkürzt und die Integration mit MES- und ERP-Systemen ermöglicht wird.

Bei der Bearbeitung von zylinderförmigen Teilen umfassen die Anwendungen für diese Branche von Teilen unterschiedlichen Typs, die im Rahmen, in der Bremsanlage, im Lenkrad, in den Aufhängungen, im Getriebe und in den Zahnradsystemen als Untersetzungsgetriebe und Differential verwendet werden; wir reden von Buchsen, Bolzen, Wellen und allen anderen revolutionären Elementen, an denen verschiedene spanabtragende Bearbeitungen ausgeführt werden können.

Die so erreichte höhere Effizienz hat es ermöglicht, Transfers zu schaffen, die hochproduktiv sind, aber auch ein gewisses Maß an Flexibilität und eine immer größere technologische Vielfalt gewährleisten können. Hersteller können so schnell und mit geringen Stückkosten auf die "Tailor Made"-Anforderungen ihrer Kunden für Anwendungen mit höherer Wertschöpfung reagieren.

 

Mit dem CN-Radialkopf angefertigtes Teil, der auf dem Transfersystem montiert ist.Komponente, die mit dem Transfersystem EM80 der BLM GROUP hergestellt wurde, das mit CN-Radialköpfen ausgestattet ist.

 

Hier einige Empfehlungen für die Wahl eines Transfersystems mit hoher Produktivität

Die Produktivität ist das wesentliche Element, das in einem Transfersystem gesucht werden muss, es ist die Eigenschaft, die es von Drehmaschinen oder mehrachsigen CNC-Systemen unterscheidet, hier sind einige Elemente, die hinsichtlich der Produktivität einen Mehrwert bieten können, und wir empfehlen Ihnen, diese bei der Wahl einer neuen Anlage zu berücksichtigen.

All-electric-Technologie: Die modernen Transfersysteme sind mit CNC-gesteuerten Brushless-Motoren ausgestattet, dadurch werden ihnen nicht nur höhere Geschwindigkeit und Genauigkeit verliehen, sondern auch die Wartungseingriffe reduziert und die manuellen Einstellungen beseitigt, die normalerweise in den von DC-Motoren angetriebenen Systemen notwendig sind.

Ladesystem: Angesichts der hohen Produktivität ist die automatische Ladung von grundlegender Wichtigkeit. Die Transfersysteme mit hoher Produktivität, die geschnittene und bearbeitete Teile aus Rohren oder Stangen anfertigen, laden automatisch das Rohr aus dem Bündel, schneiden es zu und übertragen es auf die verschiedenen Arbeitsstationen, alles vollautomatisch ohne den Eingriff des Bedieners.

Entladesystem: Wie die Ladung, so muss auch die Entladung der Späne und der Fertigteile schnell und effizient erfolgen. Die Idee ist eine Anlage, die mit einem Förderband für die Spänesammlung und getrennten Ausgangswegen für die Fertigteile ausgestattet ist, die für den Kastenwechsel verwendet werden können, ohne die Produktion jemals anzuhalten.

Wenn die Größe der Fertigungslose besonders hoch ist und die Produktionsgeschwindigkeit im Bereich von hundert oder sogar tausend Teilen pro Stunde liegt, muss die Maschine mit effizienten Späneauswurfsystemen und Umlaufsystemen der Schneidflüssigkeit sowie einem vollkommen geschlossenen Arbeitsbereich ausgestattet sein. Alles mit dem Ziel, soweit möglich die Eingriffe der manuellen Reinigung zu reduzieren und Maschinenstillstände zu vermeiden.

 

Arbeitsbereich eines Transfersystems mit hoher ProduktivitätArbeitsbereich des Schneid- und Materialabtragungssystems BC80 der BLM GROUP.

 

Schnelligkeit im Produktionswechsel mit einer All-electric-Anlage

Die Schnelligkeit im Produktionswechsel ermöglicht speziell den Zulieferern, die nicht nur für die Automobilindustrie, sondern auch für andere Branchen arbeiten, auch effizient zu sein, wenn sich die Größe der Fertigungslose reduziert.

Deshalb sind Maschinen erforderlich, die einfach zu verwenden und zu programmieren sind, die außerdem den neuen Bedienern ermöglichen, schnell zu lernen, wie die Maschine am besten genutzt wird.

In den Systemen, die mit Brushless-Motoren ausgestattet sind, fehlen die manuellen Einstellungen fast vollständig, dies macht einerseits die Einführung eines neuen Teils in die Maschine schneller und beseitigt andererseits den menschlichen Fehler und die mit der Sicherheit und der Unversehrtheit der Werkzeuge oder der Anlage verbundenen Risiken.

Da der Schnitt für die Abtragung an den verschiedenen Materialtypen vorgesehen werden muss, ist ein anderes Element, das den Start einer neuen Produktion vereinfacht, zweifelsohne das Vorhandensein einer Datenbasis mit Schnittparametern für alle wichtigen Materialien, das schon in der Maschine installiert ist. Dank dieses Systems ist es nicht mehr notwendig, sich auf die Erfahrung des Bedieners zu basieren, die Maschine weiß, welche Parameter verwendet werden müssen und ermöglicht es, sofort in die Produktion zu gehen, wobei sie auf beste Weise arbeitet und den Werkzeugverschleiß reduziert.

In den Transfersystemen, die Teile aus Rohren oder Stangen produzieren, ist es nützlich, auf Systeme zählen zu können, die in der Lage sind, Teile mit einer ganz anderen Länge in Abschnitte zu schneiden, um Buchsen sowie Gewindestangen und bearbeitete Stangen für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke bearbeiten zu können.

Diese Eigenschaften können den Zulieferern alternative Absatzmärkte für die Arbeit bieten, die vor allem in den Momenten nützlich sind, in denen sich die Produktionsanfrage in einer bestimmten Branche reduziert.

Mit der Reduzierung der Fertigungslose ist auch in traditionellen Branchen, die durch Massenproduktionen gekennzeichnet sind, wie die Automobilindustrie, die Verwaltung der Aufträge und die effiziente Gestaltung des Materialflusses im Hinblick auf MES und ERP immer wichtiger geworden. Aus diesem Grund sind Maschinen, die in der Lage sind, sich mit diesen Systemen zu verbinden und somit die beste OEE zu garantieren, immer besser geeignet.

 

OEE in den CNC-TransfersystemenDie OEE wird global als Index für die ordnungsmäßige Verwendung einer Anlage anerkannt, und sie wird durch Multiplizieren der Verfügbarkeit, Qualität und Produktivität berechnet.

 

Drehtransfersysteme für die Bearbeitung von Rohren oder Stangen BLM GROUP

 

EM80: Die Flexibilität einer Drehmaschine und die Produktivität eines Transfersystems

EM80 ist eine integrierte Anlage für die Bearbeitung von Teilen, die aus einem Rohr oder einer Stange erhalten werden, die die typischen Flexibilitätseigenschaften einer Drehmaschine auf die Produktivität und Robustheit eines Transfers ausdehnt. Durch eine spezifische Schneideinheit, zwei/vier Spindeln für die Axialbearbeitung und eine radiale Bearbeitungseinheit.

 

 

 

 

EM80 macht mit nur einer Aufnahme sehr viele Bearbeitungen möglich: Zuschneiden, Axialbohrung, auch tief (bei Stangen) mit Verteilung des Kühlmittels vom Zentrum der Spitze, Plandrehen, interne und externe Entgratung, Gewindeschneiden, Gewindebohren, Rollen, Rändeln, Bohren, CNC-Bearbeitung komplexer Profile, Lochen und Radialfräsen.

 

Entdecken Sie mehr über EM80.

 

BC80: bis zu 2200 Teile/Stunde, zugeschnitten, entgratet und geprüft

BC80 ist ein vertikaler Drehtransfer mit hoher Produktivität für das Schneiden und Entgraten von Rohren und Stangen und zeichnet sich aus durch: vollautomatischen Betrieb, getrennte Abfall -und Späneverwaltung, Schutzvorrichtungen für Rohre mit empfindlicher Oberfläche, zentralisierte Einstellungen für den Durchmesserwechsel und einfaches und intuitives Programmierinterface.

 

 

 

 

BC80 ist die leistungsfähigste und kostengünstigste Lösung des Marktes für die fortlaufende 24-Stunden-Produktion für Buchsen bis zu 80 mm Durchmesser mit einer Länge von 10 bis zu 350 mm. Es kann bis zu 2200 maßgeschnittene, entgratete und geprüfte Teile/Stunde ausgehend von einem Rohr oder einer Stange anfertigen.

Entdecken Sie mehr über BC80.

 

RICHIEDI MAGGIORI INFORMAZIONI

Empfohlen