BLM GROUP Blog

9 min gelesen

Wie die Rohrbiegewerkzeuge so gut wie möglich verwaltet werden

29. November 2021 15:34:30 MEZ

Wer den Rohrbiegeprozess kennt, der weiß, wie kompliziert es sein kann, Werkzeugsätze für das Rohrbiegen zu warten und ihren Einsatz so zu steuern, dass sie die Anforderungen der Produktion abdecken. Die Komplexität nimmt noch zu, wenn mehrere Rohrbiegemaschinen mit verschiedenen Eigenschaften eingesetzt werden, die termingerecht mit den erforderlichen Werkzeugen ausgestattet werden müssen – egal, ob große oder kleine Stückzahlen herzustellen sind.

 

Komponenten von Werkzeugsätzen für das Rohrbiegen – und warum es so viele sind

 

Matrize

Die Matrize ist die Komponente des Biegewerkzeugs, mit der die Rohre gebogen werden. Ihr Radius entspricht dem mittleren Krümmungsradius der Biegung. Die Größe des Hohlraums, der das Rohr während der Biegung aufnimmt, wird anhand des Außendurchmessers des Rohres definiert.

 

Spannzange

Die Spannzange ist die Komponente, die das Rohr in der Matrize verriegelt. Auch ihre Größe wird anhand des Außendurchmessers des Rohres definiert.

 

Gleitschiene und Faltenglätter

Diese beiden Komponenten bewahren die Form der Rohre während des Biegens und verhindern Faltenbildung oder Verdickungen der Innenwände der Rohre. Auch ihre Größen werden anhand des Außendurchmessers des Rohres definiert.

 

Dorn

Der Dorn stützt die Rohrwände während des Biegens von innen. Sein Durchmesser wird anhand des Innendurchmessers des Rohres definiert. Es gibt zwei Dorn-Hauptarten: fest oder kugelbestückt.

 

Zange

Die Zange hält die Rohre, dreht und bewegt sie in Längsrichtung des Schlittens. Je nach Größe der zu bearbeitenden Rohre können Zangen mit unterschiedlichen Innendurchmessern gewählt werden.

 

main-components-of-a-tube-bending-tool-880-DEUHauptkomponenten eines Rohrbiegewerkzeugs: Dorn, Spannzange, Faltenglätter, Matrize, Matrizenblock, Gleitschiene.

 

Die Komplexität ergibt sich für die Hersteller gebogener Rohrteile aus der Zahl der Variablen, die es im Rohrbiegen gibt und die sich in der Vielzahl verschiedener Komponenten niederschlagen. Die Produktion verfügt über mehrere Serien der oben genannten Komponenten – eine für jeden Außendurchmesser. Damit nicht genug: Das Material, aus dem die verschiedenen Komponenten hergestellt werden, und ihre Form hängen von den Materialen und Wandstärken der zu biegenden Rohre ab.

Die Abmessungen der Komponenten hängen auch von der Größe der Maschine ab. Die Abmessungen der Maschine wiederum können je nach Anwendung vollkommen unterschiedlich sein.

Möchten Sie wissen, wie Sie für Ihre Produktion die richtige Rohrbiegemaschine auswählen? Dann könnte dieser Artikel für Sie interessant sein

 

Darüber hinaus unterliegen die Komponenten der Rohrbiegewerkzeuge einem Verschleiß, insbesondere die Dorne und die Faltenglätter. Deshalb ist es notwendig, die Nutzung der einzelnen Komponenten zu verfoglen und sie rechtzeitig auszutauschen.

Als wäre das nicht schon genug, gibt es über die oben genannten Hauptkomponenten hinaus zusätzlich unter anderem Distanzstücke, Rohrführungen oder Schnellanschlussplatten.

Alle diese Faktoren erhöhen die Zahl der zu lagernden, zu wartenden und zu verwaltenden Komponenten der Rohrbiegewerkzeuge.

Im Tagesgeschäft sind häufig schnelle Produktionswechsel mit Rohren aus unterschiedlichen Materialien und mit verschiedenen Größen erforderlich. Entsprechend kann die Handhabung der Komponenten der Rohrbiegewerkzeuge tatsächlich einen beachtlichen Umfang erreichen.

 

3D-Metallschneiden - Entdecken Sie die Anwendungen

 

What ist Tool Room?

Angesichts dieser Komplexität des Rohrbiegewerkzeug-Managements hat die BLM GROUP mit Tool Room ein Software-Paket entwickelt, das ihren Kunden hilft, ihre Werkzeuge effizient zu verwalten und zu verwenden.

Tool Room bietet verschiedene Funktionen:

  • Katalogisierung aller Komponenten der Rohrbiegewerkzeuge und Erstellung einer Datenbank.
  • Zusammenstellung der Komponenten der benötigten Biegewerkzeuge.
  • Suche, welche Komponenten in der Datenbasis bereits vorhanden sind.
  • Prüfung ihrer Verfügbarkeit. Auch, ob sie aktuell verwendet werden oder ihr Einsatz bereits für eine andere Maschine geplant ist.
  • Einfache Auswahl alternativer Komponenten, die vorhanden und verfügbar sind (zum Beispiel Gleitschienen anderer Länge).
  • Verfolgung der Verwendung aller Komponenten und Definition von Nutzungsgraden, um ihr bevorstehendes Lebensende aufzuzeigen ihren Ersatz in die Wege zu leiten.

 

 

 

Tool Room besteht aus drei separaten Modulen:

 

Tool Room mit VGP3D integriert

Dieses Modul trägt anhand er herzustellenden Teile die Informationen zusammen, welche Anforderungen sich an die einzelnen Komponenten der Rohrbiegewerkzeuge stellen. Je nach Zahl der Lizenzen ist dieses Modul Bestandteil der VGP3D-Programmier-Software der Rohrbiegemaschine oder findet sich auf den PCs im Büro.

 

Tool Room Production

Mit diesem Modul lassen sich Werkzeugsätze zusammenstellen, speichern und für die geplante Produktion einplanen.

 

Tool Room Warehouse

Dieses Modul steuert die Werkzeug-Logistik - unter anderem stellt es die Werkzeuge der Produktion zur Verfügung und veranlasst ihren Rücktransport ins Lager.

 

Wie werden 11 häufige Biegeprobleme mit VGP3D gelöst? 

 

Das in VGP3D integrierte Modul Tool Room trägt anhand der herzustellenden Teile die Informationen zusammen, welche Anforderungen sich an die einzelnen Komponenten der Rohrbiegewerkzeuge stellenDas in VGP3D integrierte Modul Tool Room trägt anhand der herzustellenden Teile die Informationen zusammen, welche Anforderungen sich an die einzelnen Komponenten der Rohrbiegewerkzeuge stellen.

 

Wie funktioniert Tool Room?

 

1. Schritt: Programmierung von Teilen und Ermittlung der richtigen Werkzeuge.

Programmiert der Bediener mit VGP3D neue Teile oder öffnet er ein Programm für bereits in der Vergangenheit hergestellte Teile, erkennt VGP3D dank des integrierten Tool Room-Moduls alle Komponenten, die für den erforderlichen Rohrbiegewerkzeugsatz zusammengestellt werden müssen.

 

Ein mit VGP3D programmiertes gebogenes RohrEin mit VGP3D programmiertes gebogenes Rohr.

 

2. Schritt: Suche nach alternativen Komponenten für das Rohrbiegewerkzeug, wenn die erste Auswahl nicht verfügbar ist

Das in VGP3D integrierte Tool Room-Modul vergleicht die erforderlichen mit den in der Datenbank vorhandenen Biegewerkzeugen und zeigt dem Bediener die Ergebnisse.

  • Sind alle Komponenten vorhanden und verfügbar, weiß der Bediener, dass die erforderlichen Werkzeuge zusammengestellt werden können.
  • Sind Komponenten in der Datenbasis vorhanden, aber nicht verfügbar, kann der Programmierer/Werkzeugdesigner in Tool Room die Suche auf mögliche alternative Komponenten ausweiten, die in der Datenbank vorhanden sind (zum Beispiel Gleitschienen anderer Länge).
  • Wurde das benötigte Biegewerkzeug bereits in der Vergangenheit auf der Maschine verwendet, ruft Tool Room die gespeicherten Anforderungen ab und schlägt dasselbe Werkzeug vor. So können die Herstell-Parameter auf einfache Weise übernommen und für die neue Produktion genutzt werden.

 

Suche nach Komponenten für Rohrbiegewerkzeuge mit Tool RoomTool Room ermöglicht es dem Programmierer/Werkzeugdesigner, die Suche auf mögliche alternative Komponenten auszuweiten, die in der Datenbank vorhanden sind (zum Beispiel Gleitschienen anderer Länge).

 

3. Schritt: Herunterladen der technischen Zeichnungen der Komponenten der Rohrbiegewerkzeuge mit Tool Designer

Alle mechanischen Details und Nutzungsdaten der einzelnen Komponenten werden angezeigt. Das hilft dem Programmierer/Bediener, die Komponenten zu identifizieren und die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Fehlen Komponenten von Biegewerkzeugen in der Datenbank, kann der Werkzeugdesigner die technischen Zeichnungen, die für die Herstellung benötigt werden, mit dem von der BLM GROUP angebotenen Service Tool Designer herunterladen.

Jetzt hat der Werkzeugdesigner /Programmierer alle Komponenten der Rohrbiegewerkzeuge gefunden, die für das Biegen der Teile benötigt werden. Der nächste Schritt ist die Produktion mit Tool Room Production.

 

Mit Tool Room identifiziert der Benutzer die geeigneten Biegewerkzeuge für das Rohrbiegen und prüft die Verfügbarkeit der einzelnen Komponenten im LagerMit Tool Room identifiziert der Benutzer die geeigneten Biegewerkzeuge für das Rohrbiegen und prüft die Verfügbarkeit der einzelnen Komponenten im Lager.

 

4. Schritt: Planung des Werkzeugeinsatzes 

Der Produktionsleiter öffnet das VGP3D-Programm und greift auf die Informationen der Komponenten zu, die für das Zusammenstellen der Biegewerkzeuge benötigt werden. Aus ihnen erstellt er „Produktionsanforderungen“, die alle erforderlichen Informationen enthalten.

Anschließend wählt der Produktionsleiter die einzelnen Komponenten aus und stellt die Werkzeugsätze virtuell zusammen. Dabei trägt er die Daten ein, zu denen sie in der Maschine verwendet werden.

Sind mehrere Maschinen für das Biegen von Teilen geeignet, lassen sich die Produktionsaufträge individuell den Maschinen zuordnen.

 

Planung des Werkzeugeinsatzes in der RohrbiegemaschineDer Produktionsleiter wählt die einzelnen Komponenten aus und stellt die Werkzeugsätze virtuell zusammen. Dabei trägt er die Daten ein, zu denen sie in der Maschine verwendet werden.

 

5. Schritt: Einfache Steuerung der Logistik der Rohrbiegewerkzeuge

Tool Room Production verwaltet auch Informationen zu Werkzeugen, die an unterschiedlichen Standorten gelagert werden. Zum Beispiel bei Metallbauunternehmen mit mehreren Produktionsstandorten, die jeweils über eigene Bestände an Rohrbiegewerkzeugen verfügen.

Hier kommt das Tool Room Warehouse-Modul zum Zug. Die Informationen zu den Werkzeugsätzen, die von Tool Room Production zusammengestellt wurden, werden dem Tool Room Warehouse-Modul zum geplanten Datum zur Verfügung gestellt.

Nachdem Werkzeugsätze für den Einsatz auf Maschinen freigegeben wurden, berücksichtigt Tool Room, dass die Komponenten dieser Werkzeugsätze vorübergehend nicht verfügbar sind.

Sobald die Werkzeugsätze auf Maschinen montiert und im Einsatz sind, zeigt das System für sie den Status „IN VERWENDUNG" an. Bis dahin haben sie den Status „IN TRANSIT".

Der Hin- und Rücktransport der Werkzeugkomponenten von und zu ihren Lagerorten kann per Kennzeichnung der Komponenten mit Barcodes, QR-Codes oder Data Matrix-Codes und ihrer Identifikation mit Barcode-Scannern vereinfacht werden.

 

Kennzeichnung von Rohrbiegewerkzeugen mit QR-CodeDie Komponenten lassen sich mit Barcodes, QR-Codes oder Data Matrix-Codes kennzeichnen.

 

6. Schritt: Kontrolle des Einsatzes und der Lebensdauer der Rohrbiegewerkzeuge

Tool Room erfasst von den Maschinen Informationen zum Einsatz der Biegewerkzeuge (unter anderem die Zahl der mit den Werkzeugen ausgeführten Biegungen) und aktualisiert diese Informationen in der Datenbank, sobald die Werkzeugsätze nach der Produktion wieder ins Lager gebracht werden.

Bei Maschinen, auf denen Tool Room nicht installiert ist, können die Informationen zum Werkzeugeinsatz manuell eingegeben werden.

 

Schlussfolgerung

Die Lösung wurde entwickelt, um Hersteller von Werkstücken aus Rohren beim Verwalten einer großen Zahl von Biegewerkzeugen und der Organisation ihres Einsatzes in verschiedenen Rohrbiegemaschinen zu unterstützen.

Wie alle von der BLM GROUP entwickelten Software-Produkte wird auch Tool Room weiterentwickelt. Dabei fließen neue Ideen und Konzepte ein, die auf Anregungen unserer Kunden basieren.

Fordern Sie mehr Informationen an

Empfohlen