BLM GROUP Blog

8 min gelesen

So programmiert man eine 3D Laserschneidmaschine

10. September 2019 10:25:55 MESZ

ArtCut ist die von BLM GROUP entwickelte Software für die Programmierung der 3D-Laserschneidesysteme. 

Dem Bediener steht eine benutzerfreundliche Grafikumgebung zur Verfügung, in der das gesamte LT-FREE-System in einem 3D- Modell dargestellt ist: Vom Schneidkopf bis zum internen Rahmen, von etwaigen Robotern bis zu den Tischen, von den Auflagemasken bis zum Werkstück

Außerdem tragen folgende Elemente zu einer einfachen und intuitiven Gestaltung der Programmierungserfahrung bei: 

  • Die Visualisierung der Schneidprofile
  • Die Baumansicht des Arbeitsprogramms
  • Eine intuitive Systemsteuerung
  • Die „drag & drop“ -Handhabung der 3D-Gegenstände

 

 


Die Vorteile bei der Verwendung von ArtCut für die Programmierung Ihres Werkstücks

  • ArtCut begleitet Sie während der Programmierung des Teils
    Dem Bediener stehen jederzeit nur die Befehle zur Verfügung, die er benötigt, und wird bei der Definition des Arbeitszyklus Schritt für Schritt geführt: Vom Import der 3D-Datei bis zum Setup der Parameter, von der Definition der Schnittpositionen bis zur Simulation.

  • Alles offline vom Büro programmieren
    In ArtCut erfolgt die gesamte Programmierung offline: Das Arbeitsprogramm kann studiert, simuliert und erst, wenn es fertig ist, an die Maschine gesendet werden. Dadurch werden Maschinenstillstände vermieden und die 24/7-Produktion ermöglicht.

  • Eine einzige Software für jegliches Teil
    ArtCut ist gleichermaßen für den Import und die Verarbeitung jedes Dateityps für jedes Werkstück wirksam, ob dreidimensional oder nicht: gebogenen Rohre, sowie hydrogeformte, vorgeformte, vorgefertigte, geschweißte, flache und/oder gestanzte Bleche.

  • Optimierung der Programmierungszeiten
    Die Programmierungszeiten werden dank der automatischen Funktionen deutlich reduziert: Schneller Import jedes 3D-Gegenstandes, Auswahl der zu schneidenden Geometrien und Erstellung des Programms

  • Eine leistungsstarke Funktion für die Kollisionssuche
    Dank des Algorithmus für die Lösung der Kollisionen korrigiert die Software automatisch die Trajektorien der Achsen, um Kollisionen mit dem Werkstück oder mit anderen Elementen der Maschine zu vermeiden

  • Datenbank für Werkstoffe und Materialdicke
    Dank der Erfahrung von BLM Group im Laserschneiden, verfügt ArtCut über eine aktualisierte Datenbank, dir es ermöglicht die Schneidparameter entsprechend dem Material und der Dicke des zu schneidenden Teils zu optimieren.

  • Ad-hoc-Auflagemasken
    Artcut erstellt Ad-hoc-Auflagemasken für das anzufertigende Teil und generiert ein Programm, um die generierte Auflagemaske direkt auf der LT-FREE oder auf jeder anderen Laserblechmaschine schneiden zu können.

  • Erstellung der Roboterprogramme
    Außer der Erstellung des Arbeitszyklus des Kopfes programmiert die Software alle Komponenten der Maschine einschließlich Roboter und verfahrbare Tische. Um die Produktion zu starten, benötigt der Bediener keine Erfahrung oder spezifische Kenntnisse für die Programmierung eines Handhabungsroboters.

 


Die einheitliche Mensch-Maschinen-Schnittstelle von LT-FREE


LT-FREE ist mit einer intuitiven und benutzerfreundlichen Mensch-Maschinen- Schnittstelle mit Touchscreen ausgestattet, die für alle Lasertube der BLM GROUP verwendet wird und einen klaren Überblick über alle Maschinensysteme bietet. Hier die Haupteigenschaften:

  • Überschaubarkeit des Teilprogramms
    In LT-FREE hat das Teileprogramm eine Baumstruktur, die die Arbeit auf mehreren Niveaus und die Implementierung der Änderungen an jedem Punkt der Trajektorie, an den Geometrien oder an der Schneidposition ermöglicht. Auch nachdem es an die Maschine gesendet wurde, kann der Bediener sehr viele Arbeitsschritte ausführen: Bewegung der Geometrien, Änderung der Schnittparameter, Verwaltung oder Einfügung der Mikroverbindungen.

  • Verwaltung der programmierten Wartung
    Im Wartungsbereich ist es möglich, den Verschleißzustand der wichtigsten Maschinenelemente unter Kontrolle zu halten. Je nach den Betriebsstunden und der Betriebsdauer der Anlage benachrichtigt LT-FREE den Bediener im Voraus über die Notwendigkeit, Reinigungsarbeiten, Inspektionen, Kontrollen der Mechanik, Kontrollen des technologischen Teils, Prüfungen der elektrischen Anlage oder des Schmiersystems auszuführen. Diese Funktion ermöglicht die Programmierung der Wartungseingriffe lange im Voraus sowie die Vermeidung von Maschinenstillständen.

  • Restbetriebszeit
    Die Überwachung des fortlaufenden Status der Bearbeitung und der Countdown vor der Öffnung der Tür für die Ladung des Teils ermöglichen es dem Bediener, eine hohe Produktivität aufrechtzuerhalten und die gesamte Produktion stehts unter Kontrolle zu halten. Diese Funktion ermöglicht außerdem die Effizienz des Bedieners zu berechnen, indem die Zeit, in der die Maschine auf die Beladung wartet, sowie die Anzahl der Teile pro Stunde überwacht werden

  • Mikroverbindungen: Der große Vorteil, diese von der Maschine aus hinzufügen zu können
    Obwohl es einfach ist, dies mit ArtCut zu tun, kann es manchmal notwendig sein, die Mikroverbindungen am Werkstück erst an Bord der Maschine einzusetzen: Das gilt speziell für kaltumgeformte Teile, die im Deformationsprozess viele Spannungen aufbauen. Nachdem solche Werkstücke geschnitten wurden, tendieren sie dazu die im Umformprozess angesammelten Spannungen auf unvorhersehbare Art freizusetzen. Aus diesem Grund kann es für der Bediener hilfreich sein die Mikroverbindungen auf dem Schneidweg einfügen zu können, um sicherzustellen, dass der Abfall und Werkstück in der korrekten Position bleiben und somit keine Fehler in Schnitttrajektorien auftreten.

  • 3D-Visualisierung des Werkstücks
    Dank der Visualisierung des zu schneidenden Teils und eventuell der Roboterzange ist es möglich, das Maschinenprogramm von der Punktaufnahme bis zur Simulation des Arbeitszyklus zu verwalten.

Entdecken Sie mehr über LT-FREE

 


Welche Schwierigkeiten muss der Programmierer einer 3D-Laserschneidemaschine bewältigen?


Ein 3D-Laserschneidesystem erfordert eine leistungsfähige Programmierungssoftware, die gleichzeitig einfach anzuwenden ist. Hier einige der häufigsten Schwierigkeiten, auf die Sie treffen können.

  • Kollisionsrisiko zwischen Schneidkopf und Werkstück
    Die Kollisionen können auftreten sowohl, wenn der Kopf die Schnittgeometrie abläuft, als auch im Eilgang, wenn sich von einer auf die andere Schnittgeometrie verschiebt.
    Kollisionen im Eilgang können beim Rohr oder beim hydrogeformten Teil besonders häufig auftreten, da sich die einzelnen Schnittgeometrien oft in entgegengesetzten Bereichen des Bauteils befinden. Der Programmierer muss daher sehr viel Zeit aufwenden, um die Trajektorien manuell zu ändern und somit in vollkommener Sicherheit auf die Bearbeitung des Teils wechseln zu können.
    ArtCut vereinfacht die Arbeit des Programmierers, weil sie automatisch die besten Eilgänge berechnet, um Kollisionen zwischen Laserkopf, Bauteil oder ggf. Roboter zu vermeiden und somit die Programmierung erheblich vereinfacht und die Programmierungszeit verkürzt. Abgesehen davon zeigt die Software in dieser Phase nicht nur das Bauteil und den Schneidkopf, sondern alle Komponenten der Arbeitszelle: Roboter, Tische, Struktur der Maschine usw. Dies ist auch für den Programmierer ein wichtiges Detail, der während der grafischen Simulation jedes Detail der Maschine immer unter Kontrolle hat.

  • Verwaltung aller automatischen Systeme der Zelle
    Die Handhabungsroboter sind für die Automation des Bearbeitungszyklus sehr nützlich, da sie den gleichen Arbeitsschritt immer effizient ausführen. Wenn der Arbeitszyklus jedoch geändert wird, muss auch der Roboter wieder programmiert werden, und dies erfordert den Eingriff eines Fachmanns.
    ArtCut ermöglicht die Programmierung aller Systeme der LT-FREE, nicht nur des Schneidkopfes, sondern auch möglicher Schiebetische und Roboter: Eine 360°-Programmierung, die offline erfolgt und direkt vom Büro aus an die Maschine übertragen wird. All dies vereinfacht die Arbeit des Programmierers enorm


  • Änderungen des Teilprogramms an der Maschine 

    Nachdem das Programm an die Maschine gesendet wurde, kann es notwendig sein, Änderungen durchzuführen, weil das Teil durch Fehler, Eigenspannungen und andere Arten von kritischen Problemen beeinträchtigt werden kann. Aus diesem Grund kann der Bediener gezwungen sein, die Änderungen direkt an der Maschine auszuführen: Geometrien ändern, Mikroverbindungen hinzufügen, Active-Funktionen aktivieren oder deaktivieren, Schnittparameter verwalten, um schließlich eine Reihe von möglichen Änderungen vorzunehmen, um das richtige Stück zu erhalten.
    Die Maschinenschnittstelle der LT-FREE ermöglicht es dem Bediener Arbeitszyklus im Überblick zu behalten, diesen einfach zu ändern, ohne auf ArtCut zurückzukehren zu müssen.

  • Punktaufnahme
    Beim Laserschneiden eines Teils im Raum ist die genaue Kenntnis der Position des Teils grundlegend: Von dieser hängt das gute Ergebnis der gesamten Bearbeitung ab. Die Position des Teils in der Maschine wird durch einen Prozess definiert, der als Punktaufnahme bekannt ist, und es handelt sich um eine der Tätigkeiten, die sich am meisten auf die Rüstzeit auswirkt.
    Auf der LT-FREE wurde alles konzipiert, um diesen Prozess zu beschleunigen: Die Maschinenschnittstelle zeigt die Punkte am Teil, deren Position erfasst werden muss, und der Bediener wird diese einfach und geführt finden.

Entdecken Sie die Stärken der LT-FREE

 


Wie werden Ihre Bediener geschult?


In der Kaufphase bietet BLM GROUP dem Personal des Kunden zwei Schulungssitzungen an:

  • Bei der Abnahmeprüfung im Sitz der BLM GROUP in Cantù
  • Nach der Installation im Sitz des Kunden

In diesem Zeitraum ist es möglich, die Funktionsweise der Maschine zu vertiefen, aber vor allem, den Kunden unabhängig für die Verwendung und Programmierung eines neuen Teils zu machen, indem alle Fähigkeiten des Systems genutzt werden.
Zusätzlich ist es möglich, an den von BLM GROUP Academy organisierten Schulungskursen teilzunehmen, um neue Bediener zu schulen oder die Fähigkeiten der schon erfahrenen Bediener weiterhin zu verbessern.

 


Hier einige Unternehmen, die LT-FREE gewählt haben, um ihre Produktion zu potenzieren

Arrow: Prototypherstellung mit Lasergeschwindigkeit

Arrow Special Parts produziert Auspuffanlagen für Mopeds, Scooter und Motorräder und hat aus der Technologie die tragende Achse seiner Aktivität gemacht. Um der starken Konkurrenzfähigkeit der Preise seitens der Hersteller der Schwellenländer entgegenzutreten, suchte das Unternehmen eine Lösung, die Konstruktionsqualität, hohe Produktivität und vor allem Flexibilität garantieren konnte.

 

arrow

 

LT-FREE hat sich als ideal herausgestellt:

  • Dank der Schnelligkeit der Einführung in die Maschine hat sich die Protoypherstellungsphase drastisch verkürzt: Arrow kann das Teil jetzt direkt vom 3D CAD Modell ausgehend schneiden, den Prototyp konstruieren, diesen an den Kunden senden und das OK für den Einsatz in die Produktion in Rekordzeit erhalten.

  • Dank der Ladung in Nebenzeit und der Genauigkeit der Integration des Laserschneidens und des Roboters hat das Unternehmen die Zykluszeit reduziert und die Schnittqualität der Auspuffrohre und Auspuffe verbessert.

 

3D-Metallschneiden - Entdecken Sie die Anwendungen

 

VDL: Machbarkeit und Günstigkeit ohne Kompromisse

VDL Belgium hat LT-FREE gewählt, um jedes Teil aus dem 3D-Modell des Kunden zu produzieren und sehr komplexe dreidimensionale Laserbearbeitungen speziell an schon gebogenen Rohren auszuführen.

 

vdl futura


Um die Anforderungen der wichtigsten Kunden der Branche zufriedenzustellen, sind Produktivität, Qualität und reduzierte Lieferzeiten erforderlich. LT-FREE hat den Herstellungsprozess effizienter gestaltet, wobei bis zu 50 % der Produktionskosten gespart werden und Folgendes ermöglicht wird:

  • Die Flexibilität, dank der beiden Roboter kann jegliches Teil produziert werden
  • Die Produktivität, die das Laden und Entladen in Nebenzeit bietet
  • Die Möglichkeit, mit einem Fertigungsverfahren dank des 3D-Laserschneidens Teile anzufertigen, die vorher viele verschiedene Bearbeitungen erforderten
  • Die einfache Anwendung. Kurz gesagt, haben es die Bediener geschafft, eine Vertrautheit und eine Schnelligkeit zu erreichen, die mit den herkömmlichen Techniken unvorstellbar ist


Erfahren Sie mehr darüber, warum Sie sich für einen LT-FREE entscheiden sollten

 

Fordern Sie mehr Informationen an

 

Empfohlen